Brautkleiderlinien: Welcher Schnitt passt zu mir?

Kleiderlinien

I oder Bleistiftlinie

Hochzeitskleid mit I-Linie

• Hat eine streckende Wirkung
• Sehr elegante Linie
• Geeignet bei harmonischen Proportionen
• Für genügend Bewegungsfreiheit ist es ratsam einen Schlitz im Rock zu haben

Fishtail oder Meerjungfrauenlinie

Brautkleid im Meerjungfrauen-Schnitt mit Fishtail

• Bei dieser modisch eleganten Linie mit einer Portion Sexappeal. Gleich nach der Hüfte geht es in einem Schwung enger, ehe der Schnitt dann richtig weit wird.
Ein Fishtailkleid kann sowohl mit als auch ohne Schleppe getragen werden.
• Tipp: Schleppen lassen sich durch einen oder mehrere Aufhänger mühelos hochstecken oder mit der Handschlaufe in der rechten Hand tragen.
• Die Fishtaillinie kann durch das Tragen eines Petticoats mit und ohne Reifrock noch verstärkt werden. Achtung: Durch das Tragen eines Petticoats oder Reifrocks wird das Kleid oder der Rock optisch kürzer, wodurch man wunderbar die Länge ausgleichen kann. Den Reifrock etwas mehr übereinander schieben und mit einem Stopper oder einem Gummi fixieren und schon wird das Kleid/ Rock wieder länger.
• Reifröcke gibt es in folgenden Größen:
o A-Linie: S, M, L, XL, XXL
o Fish-Linie: S, M, L, XL, XXL

A-Linie

Brautkleid mit Schnitt A-Linie

• Diese Linie ist der Klassiker und der Brautkleiderlinie, die nahezu jede Figur schlanker wirken lässt. Das Oberteil ist figurnah geschnitten, während die nach unten hin ausgestellte Form von Pölsterchen an Bauch, Beinen und Po ablenkt. Brautkleider in A-Linie können mal elegant, mal romantisch gestaltet – mit oder ohne Schleppe – mit oder ohne Neckholder getragen werden.
• Tipp: Bei dieser Linie muss das Kleid in der Taille eng getragen werden um einen sicheren Halt zu erzielen. So wird das ständige „Hochziehen“, vor dem sich viele Bräute fürchten, vermieden.
• Die Länge sollte an der vorderen Mitte immer etwas kürzer als der Boden (Empfehlung: ca. 1-3 cm) getragen werden, um ein sicheres Gehen zu gewährleisten.
• Tipp: Gerne fertigen wir Ihnen einen Träger oder Neckholder aus dem gleichen oder sehr gut dazu passenden Stoff an.

Prinzessinnenform

Brautkleid in Prinzessinnen-Form

• Darunter versteht man eine sehr junge, romantische Linie und passt zu jeder Figur. Breitere Hüften lassen sich mit dieser Linie „wegzaubern“. Zugleich werden Taille und Dekollete optisch hervorgehoben. Selbstverständlich passt die Prinzessinnenform auch bei jeder anderen Figur.
• Zu dieser Linie passt hervorragend ein kurzer, duftiger Schleier und ein Reifrock.

Empirelinie

Hochzeitskleid im Empire-Schnitt

• Die Empirelinie ist hervorragend für schwangere Bräute, Standesamthochzeiten oder Strandhochzeiten geeignet.
• Die Kleider sind meist duftig leicht auch Chiffon, Spitze oder Organza gearbeitet. Meist findet sich unterhalb der Brust eine Quernaht.
• Tipp: Da man diese Kleider in der Taille meist nicht richtig eng anpassen kann, ohne dass das leichte Material unerwünschte Falten wirft ist es besser mit Trägern oder Neckholder zu Tragen.
• Tipp für schwangere Bräute: Sollte der Bauch in dem Unterkleid trotz kompletter Erweiterung nicht genug Platz haben, werden wir Ihnen gerne – je nach Modell – an der vorderen Mitte oder an der Seitennaht je einen Keil einarbeiten. Diese Anpassung ist unauffällig und schafft genug Raum für den „Nachwuchs“. Nach der Schwangerschaft können Sie das Kleid problemlos zu einem luftigen, kurzen Sommerkleid umarbeiten lassen.

Reifrock

• Viele Bräute haben gegenüber dem Reifrock eine Abneigung, die mitunter an unangenehme Erlebnisse aus der Vergangenheit erinnern. Diese Bedenken können Sie getrost ablegen!
• Wir legen einen ganz besonders großen Wert auf das angenehme Tragen Ihres Brautkleides und haben dafür auch nur Reifröcke im Angebot, welche einen hohen Tragekomfort sicher stellen. Im Hüftbereich sind diese praktisch nicht zu spüren. Das verarbeitete Material ähnelt einem Badeanzugstoff.
• Der angesetzte Rock ist in unterschiedlichen Weiten bei uns erhältlich. Dadurch können Sie sowohl die Weite, als auch den Fall Ihres Brautkleides am Saum, sowie die Länge des Kleides regulieren. Je weiter der Reifrockumfang am Saum ist, desto kürzer wird das Kleid. Mit diesem Trick kann ggf. auch auf das Kürzen des Brautkleides verzichtet werden.
• Ein Reifrock ist wie eine Klimaanlage und zugleich ein Abstandshalter. Er hält viele Lagen des Brautkleides von Ihren Beinen fern, was äußerst angenehm ist.
• Der schmale A-Reifrock aus unserem Sortiment lässt das A-Linien-Kleid optisch nicht weiter wirken, sondern erhöht den Tragekomfort
o Gleichmäßiger Fall
o Abstand an den Beinen
o Luftaustausch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.